Unser Notfall – Leavje

                                        Unser aktueller Notfall – Leavje, Canilohündin  
                                       Update: weiter unten gibt es weitere Infos zu Leavje- vom 23. / 25. /
                                       26.02./ 02.03.2021/08.03.2021/16.03.2021/23.03.2021/07.04.2021/21.04.2021

Manche Dinge sind manchmal wirklich kaum auszuhalten. Nachdem bei Leavje bei einem Sprung ins Auto ein Kreuzband gerissen ist , kam 2 Tage danach bei einem Fehltritt, das zweite Kreuzband dazu, auch durch. Nun liegt die arme Maus bis zur Operation und kann nicht mehr laufen. Eine hohe Strapaze nicht nur für den Hund, sondern natürlich auch ein Kraftakt für ihre lieben Menschen. Durch einen Tragegriff für die Hinterbeine können sie Leavje helfen, sich kurz im Garten zu lösen. Sie müssen durch Corona länger auf eine OP warten. Es ist wirklich für alle Beteiligten unerträglich, den Hund so zu sehen, der sich aber tapfer schlägt.
Nun steht die erste OP an, glücklicherweise zum 25.02.2021, die Besitzer haben eine Praxis gefunden, in der Leavje schnellstmöglich operiert werden kann. Erst das eine Bein, wenn das gut verheilt ist, dann das zweite. Kostenpunkt 2000,- € je Bein.

Wir hoffen, Ihr könnt mithelfen,  selbstverständlich werden wir von unserem Vereinskonto etwas dazugeben, leider haben wir bei Übergabe am 9.12.2020 nur ein geringes Budget zur Verfügung bekommen und hoffen auf zusätzliche Spenden.

Die Familie ist völlig fertig und kann die Gelder für die hohen OP-Kosten nicht aus eigenen Mitteln aufbringen.
Wir vom Canilo e. V.  möchten der Familie und ihrem Canilomädchen gerne helfen, wir brauchen aber Eure Mithilfe.

Wer bereit ist, Leavje und ihren Menschen zu helfen, bitten wir um eine – wenn auch noch so kleine – Spende auf unser Vereinskonto:

Kontoinhaber:  Canilo e.V.,  Name der Bank: Sparkasse Worms-Alzey-Ried,  
Kto.Nr. (IBAN):   DE49 5535 0010 00 2185 3834  BLZ (BIC):  MALADE51WOR
Verwendungszweck bitte unbedingt angeben: Hilfe für Leavje

Spendenkonto bei Paypal:
bitte nur über „an Freunde (Häkchen entfernen)senden, sonst fallen zusätzliche Gebühren an: Wir werden natürlich über den Werdegang von der Maus hier weiter berichten.

Update: 21.04.2021 –
Es gibt tolle Neuigkeiten:
Leavje belastet wieder beide Beine und läuft seit dem 14.04.2021 ganz alleine ohne Laufhilfe!

Am Montag wurden die Fäden gezogen,  wenn es nach Leavje ginge, würde sie schon wieder lospesen, aber sie muss noch an der Leine bleiben.

Ihre Familie wartet jetzt auf die ersten Physiotherapietermine, das ist zu Coronazeiten alles nicht ganz so einfach. Ihre Besitzerin meinte, Leavje ist eine wundervolle Patientin und macht ihr die Pflege sehr leicht. Wie schön!

Hier ein süßes Foto aus ihrem Lieblingsversteck, das sie wieder selbst aufsuchen kann 😉  

Update: 07.04.2021 –
Leavje hat die heutige 2. OP wieder gut verkraftet.
Ihre Familie hat mich sofort informiert, als sie wieder daheim waren.

Der Chirurg ist auch mit dem zweiten OP-Verlauf sehr zufrieden. Nun hoffen wir, dass alles weiterhin rund läuft und Leavje bald wieder ganz normal auf ihren beiden Hinterpfoten laufen kann und das ohne Tragehilfe.

Der Spendenstand ist jetzt nochmal auf 2.392,70 € hochgegangen.

Wir möchten uns für all Eure Mithilfe bedanken. Der Verein brauchte dadurch  nur noch 1607,30 € aufzubringen für beide OPs, davon werden 1500,-€ wieder als Darlehen in 150,– € Raten zurückgezahlt an den Verein. Ihr seid alle großartig!

Das ist eine tolle Gemeinschaft auf die wir schauen können. Wie sagte mal ein Vereinsmitglied:
Es lebe der Canilo!
Jawohl, so ist es! Mit all seinen Canilofreu(n)den, Züchtern, Vereinsmitgliedern, Deckrüdenbesitzern und allen Fellnäschen <3

Update 23.03.2021 –Es gibt wieder Neuigkeiten von unserem Canilo Notfall.
Leavje macht Fortschritte 😃 Nachdem die Familie eine kleine Runde mit Leavje gelaufen ist, hat ihre Besitzerin noch etwas im Garten gearbeitet. Für Leavje hat sie einen Teppich mit raus genommen, damit sie nicht so kalt wird. Den wollte sie aber wohl nicht und hat den Teppich selbstständig verlassen. Mittlerweile kann sie sich jetzt selbständig ein Plätzchen zum Lösen suchen.

Leider hat sich eine Hautinfektion eingeschlichen, die nun mit Antibiotika und einem speziellem Shampoo behandelt werden muss.

Aber Leavje ist geduldig und macht das auch mit, natürlich auch ihre Familie <3 .

Hier ein schönes Bild von einem süßen Osterhasi 🙂
———————–

Update: 08.03.2021 –Wir wollten einmal wieder ein paar Neuigkeiten von Leavje schreiben.
Leavje wurde am Donnerstag noch einmal geröngt. Es ist alles bestens mit dem ersten operierten Beinchen.

Der Termin für die zweite Kreuzband-Op ist nun für den 7. April angesetzt.
Leavje versucht das operierte Bein weiterhin zu schonen, der Chirurg meint, weil ihr das nichtoperierte Bein so schmerzt. Sie läuft nur mit der Laufhilfe hinten, dadurch sind die Schmerzen nicht ganz so stark, da man ja mit Menschenkraft die Hüfte unterstützt.

Wir möchten Euch danken für den Spendenbetrag in Höhe von 2342,79 €. Das ist wirklich eine großartige Summe, mit der niemand gerechnet hat.
Das 1. Beinchen konnte vollständig aus den Spenden bezahlt werden, die restliche Summe für die 2. OP wird von den Restspenden genommen, eine Teil wird von der Vereinskasse noch ergänzt und der Rest wird in zinsfreien Ratenbeträgen ab Ende Oktober 2021 an die Vereinskasse zurückgezahlt.

Warum erst ab Oktober? Nun es fallen noch wirklich viele Kosten an für Physiotherapie,  z. B. Unterwasserband, Gymnastik usw. damit die Beweglichkeit wiederhergestellt wird. Diese Kosten möchte die Familie selbst tragen, deshalb setzen wir 1/2 Jahr mit der Rückzahlung aus, auch in bequemen Raten, damit sich die Familie nicht übernimmt.

Sie freuen sich sehr über diese sehr spontane und überwältigende Hilfe und Spendenaktion vom Canilo e. V. und möchte sich nochmal sehr für die Anteilnahme bei allen Spendern und Mitgliedern bedanken.

Ja und der Vorstand erst mal, wir sind auch total glücklich, danke Euch allen!
—————————————————————————————————————————-
Update: 08.03.2021 –
Nun sind wieder ein paar Tage seit Leavjes erster OP vergangen, sicher möchtet Ihr wissen, wie es Ihr geht.

So oft es geht, kommt Leavje zum Sonnenbad nach draußen, was sie sichtlich genießt.

Sie schont ihr Bein weiterhin und läuft immer nur mit der Gehhilfe. Die Wunde ist fast abgeheilt, daher haben die Besitzer beschlossen, mit ihr 4 mal täglich einen kurzen Weg ausserhalb des Grundstückes zu gehen, damit sie langsam wieder richtig anfängt zu Laufen.

Am Donnerstag ist der nächste Besprechungstermin, dann wird es wohl auch schon den nächsten Termin für das zweite Beinchen geben. Natürlich vorausgesetzt, dass die Wundheilung des ersten Beinchens positiv verlaufen ist, danach sie es aber laut Besitzer schon aus. Pysiotherapie und Unterwasserlaufband werden erst nach abgeschlossener wundheilung des zweiten Beinchens angefangen.

Leavje hat jetzt einen Schnüffelteppich bekommen, damit ihr nicht ganz so langweilig ist und sie etwas beschäftigt werden kann.

Wie schrieb die Besitzerin so nett: Unserem Plüschbrummer geht es gut, sie frisst gut, meldet sich, wenn sie was möchte und freut sich bei jeder Gelegenheit.
Wir freuen uns sehr über die tollen Nachrichten! Und möchten Euch nochmals, auch im Namen von Leavjes Familie für die Hilfe und Unterstützung danken. Wir sind alle immer noch sehr gerührt
—————————————————————————————————————————-
Update: 02.03.2021 –
Gestern abend bekamen wir wieder ein paar News über Leavje, die wir Euch gerne mitteilen möchten:

„Leavje schont ihr Bein weiter. Gestern Abend hat sie ein paar Schritte allein gemacht,
sich dann aber schnell wieder hingesetzt. Insgesamt meine ich, dass sie etwas
aktiver wird, sich aber durchaus zurück nimmt, was ja auch gut ist. Wenn es einigermaßen schön ist, bleibe ich mit Leavje für ein Stündchen in der Sonne. Sie liegt dann auf ihrer Decke und genießt es richtig.“

Das sind doch schöne Nachrichten!
—————————————————————————————————————————-

Update: 26.02.2021 – Leavjes OP ist laut Chirurg „völlig ganz normal“ verlaufen. Die erste Nacht ist rum, Leavje geht es gut, sie könnte das Bein etwas belastet, schont es aber weiterhin, was nicht unbedingt schlecht ist, denn sie hat natürlich trotz OP Schmerzen. Diese halten sich aber durch die Medikament in Grenzen. Am 11.März gibt es einen Kontrolltermin und es wird besprochen, je nach Verlauf der Genesung, wann das nächste Bein operiert wird. Da beide Beine betroffen sind, rät der Chirurg zur baldigen 2. OP. Normalerweise sollte das erst nach 2-3 Monaten erfolgen, aber sie soll natürlich das operierte Bein nicht zu stark belasten.
Hier noch was für´s Herz <3, eine ganz tapfere Patientin, der es auch schon wieder schmeckt 😉
                                                         
—————————————————————————————————————————-
Update: 25.02.2021 –
Heute am Nachmittag bekamen wir die Nachricht, das Leavje die OP gut überstanden hat und sie auf dem Heimweg von Hamburg sind.
Sobald wir wieder was Neues erfahren, werden wir Euch Mitteilung machen. Es wird noch ein langer Weg, denn nun muss sie erst mal wieder das  Bein versuchen zu belasten, Physio, Unterwasserband usw.  Wir hoffen, dass alles gut klappt, damit dann auch bald das nächste Bein operiert werden kann.
—————————————————————————————————————————-
UPDATE: 23.02.2021
die Operationskosten in Höhe von 2000,- € für das erste Bein konnten bereits überwiesen werden.
Danke allen Spendern für diese großartige Mithilfe. Wir sind absolut gerührt und die Besitzer können Ihr Glück kaum fassen.

Am Donnerstag, den 25.02.2021 wird die Maus gegen 13.00 Uhr operiert. Sobald es neue Infos gibt, stellen wir sie hier ein.
—————————————————————————————————————————-
Ein überwältigender Dank von Leavjes Besitzern, von den Canilofreunden und dem Canilo Vorstand an die Unterstützer von Leavje, die es ermöglichen können, dass Leavje und ihrer Familie schnellstens geholfen werden kann. Das Gefühl es nicht alles alleine stemmen zum müssen, ist ein richtig tolles Gefühl.  Auch wir vom Vorstand freuen uns sehr, danke auch allen Mitgliedern des Canilo e. V. , die mit ihrer Mitgliedschaft auch Leavje helfen werden:
Wir danken von Herzen für Deine/Eure Spende:

Michaela, Martin, Amy & Phil W. mit den CanilofellnäschenCharly und Ups
Familie K.
mit Canilofellnäschen Saya
Dr. Olaf H.und Simone G.
mit Canilofellnäschen Eddie
Sandra K.
mit Canilofellnäschen Sjel
Anita H-B.
mit Canilofellnäschen Sookie
Astrid O.
mit Elofellnäschen Maja
Dr. Stephan H.
mit Canilofellnäschen Sammy
Martin und Silke R.
mit Canilofellnäschen Lilly

Christine K.
mit Canilofellnäschen Bella
Dominik und Sabrina N.
mit ihren Fellnäschen Deja-Vu, Ameli, Aila und Azura

Gerhard und Petra K. mit Canilofellnäschen Penny
Claudia F. –
noch ohne Fellnäschen
Gudula B.
mit Canilofellnäschen Nino
Silvia O. und Holger B.
mit Canilofellnäschen Apollo
Silke M. –
noch ohne Fellnäschen
Andrea und Sascha W.
mit Canilofellnäschen Eloy
Katharina W. und Jürgen S.
mit Canilofellnäschen Iannis
Veronika S.
mit den schweizer Elofellnäschen Ujo und Garino
Markus und Katharina S.
mit ihren Canilofellnäschen Nahla und Baika
Liane A.
mit ihren Canilofellnäschen Aruna und Caleesi
Antje S.
mit Canilofellnäschen Balin
Heinz-Rüdiger K.
mit Canilofellnäschen Lando
Michael und Christiane N.
mit Elofellnäschen Kimmy
Sandra, Mario, Lara, Mia und Elias L. mit ihren Fellnäschen
Petra T.
mit ihren Canilofellnäschen Mailo und Nino
Jochen und Heike H.
mit ihren Canilofellnäschen Lucky und Ilmo
Rainer, Bettina, Sven
und Timo B. mit ihren Fellnäschen
Rüdiger und Astrid A. –
noch ohne Fellnäschen
Marion, Werner und Jenny K.
mit Canilofellnäschen Nacho
Berthold, Petra, Alexandra, Michaela M. und die liebe Omi
mit Canilofellnäschen Angel
Arila T.
mit Canilofellnäschen Bela
die Canilo Züchtergruppe im ARCD e. V. mit all ihren Fellnäschen <3

und alle unsere Mitglieder und Unterstützer des Canilo e. V. , die durch ihre Hilfe auch unseren Notfellchen helfen!