unsere Deckrüden

Empfohlene Decktaxe für unsere Canilodeckrüden

Unsere Deckrüden werden spätestens mit Vollendung des 10. Lebensjahres aus der Zucht genommen. Im Einzelfall kann der Rüde auch weiterhin zum Einsatz kommen, wenn er körperlich und gesundheitlich dazu in der Lage ist.

Ein Deckakt ist ein kräftezehrender Prozess, besonders wenn die Hündin sehr verspielt oder auch unerfahren (zum ersten Mal eingesetzt) ist. Da kommt der „etwas ältere“ Herr schon mal aus der Puste 😊


Ein wichtiges Kapitel in der Canilozucht ist die Inzuchtdepression. Um diese sicher zu verhindern, müssen Rüden deren Nachkommen und weitere Nachkommen in die Zucht gehen vorrübergehend oder auch auf Dauer nach Absprache der Zuchtleitung gesperrt werden.


Die Gesundheit unserer Canilos liegt uns sehr am Herzen, bei auftretenden gesundheitlichen Problemen in einer genehmigten Verpaarung, nicht nur in der Welpenzeit, sondern auch evtl. in den darauffolgenden Monaten/Jahren wird dies umgehend im Cani-Pro festgehalten. Diese Verpaarungen dürfen keinesfalls mehr wiederholt werden!

Das bedeutet nicht zwangsläufig das Hunde aus der Zucht genommen werden müssen, aber die Folge ist, dass die beiden Trägertiere nicht wiederholt verpaart werden dürfen.

Da wir auf ausreichende „Ersatzpartner“ zurückgreifen können, ist dies problemlos möglich eine andere Verpaarung zu vollziehen, um weiterhin eine gesunde Canilozucht zu erhalten.

Züchter/-innnen und Deckrüdenbesitzer die ihr eigenes Interesse, aus welchen Gründen auch immer, vor die Gesundheit der Canilozucht stellen, haben in unserem Caniloprojekt keinerlei Platz!