Neue Zuchthündin

Die Zuchtstätte von den „Stauden-Pfoten“ hat eine weitere Zuchthündin.

„Azura“ ist nun nach Bestehen aller gesundheitlichen Voraussetzungen sowie dem Wesen/Standard entsprechend -neue Zuchthündin bei den Canilos.

Wesen: Vorzüglich Stufe 2

Standard: Vorzüglich Stufe 2

Augen: frei incl. Gonioskopie

HD:B1

Patella: frei

Zuchttauglichkeitsurkunden

Unsere Zuchttauglichkeitsurkunden werden aktualisiert, das bedeutet, dass mit Wirkung der Züchterversammlung am 03. August 2020 einstimmig beschlossen wurde, dass
alle aktiven Canilozuchthunde neue Zuchttauglichkeitsurkunden erhalten.

Das bedeutet auch, dass die alten ZTU´s der Canilogruppe – die im DIN A 4 Hochformat ausgestellt wurden -somit ungültig werden.
Sollten irgendwelche alte ZTU´s der Canilos sich im Netz befinden, sind diese nicht mehr gültig.
Vereine, die eigenständig handeln möchten, müssen nicht mit Zuchttauglichkeitsurkunden der Canilogruppe werben.

Die neuen Zuchtbestimmungen unserer aktiven Zuchthunde werden mit Ausstellung der neuen ZTU besiegelt, andere aus der Canilogruppe ausgeschiedenen Züchter und deren Zuchthunde können wir leider nicht berücksichtigen, da sie nicht mehr in unserer Canilozüchtergruppe, bzw. bei unseren Deckrüden gelistet sind.
Wer als eigenständiger Verein handeln möchte, kann dies auch mit Ausstellung der Zuchttauglichkeitsurkunden seines Vereins tun, genauso haben wir es seit Beginn der Canilozucht im Jahr 2013 gehalten.

Empfohlene Decktaxe für unsere Deckrüdenbesitzer

Die Canilo Züchtergruppe im ARCD e. V. hat mit Züchtertreffen vom 03. August 2020 einheitlich einen Decktaxenpreis für einen Canilowelpen in Höhe von 100,- € unbegrenzt mit sofortiger Wirkung einstimmig beschlossen.

Die Decktaxe wird spätestens fällig mit der 9. Lebenswoche und die Welpen müssen die 4. Lebenswoche überlebt haben.

Es ist von den Canilozüchtern gewünscht, dass besonders unsere neuen Deckrüdenbesitzer bitte am 1. Züchtergrundseminar Block 1 teilnehmen um Hintergrundwissen über den natürlichen Deckakt und die Anatomie von Hündin und Deckrüde zu erfahren.
Gerne können auch an weiteren Züchterseminare kostenfrei teilgenommen werden.

Besonders für Neuzüchter ist es nicht immer am Anfang leicht, es folgen bis zur Abgabe der Canilowelpen viele Kosten, die auch bei einer Anzahlung eines Welpen nicht gedeckt werden können. Deshalb ist es möglich die Decktaxe spätestens mit der Abgabe – meistens in der 9. Woche zu zahlen. Einige Canilozüchter zahlen ihre Decktaxe bereits vorab, da sie meistens finanzielle Rücklagen gebildet haben.

Die Canilozüchter verpflichten sich 10,-€ proWelpe nach Abgabe der Welpe in die Gruppenkasse zu zahlen.
Der Deckrüdenbesitzer kann die Hälfte des Preises ebenso gerne freiwillig bezahlen oder direkt mit der Decktaxe durch den Züchter verrechnen lassen.
Mit den Geldern aus unserer Gruppenkasse können wir unsere Unkosten, wie z. B. Platzmiete bei den jährlichen Canilo-Sommerfesten, Werbung durch Flyer finanzieren und im Notfall auch einem Canilo oder einem Canilozüchter, der in Not geraten ist, aushelfen. Diese Gelder werden nicht für irgendwelche sinnlosen Dinge wie z. B. Werbeshirts hinausgeworfen, die dann keiner trägt oder für unsinnige Zeitungswerbung ausgegeben. Unsere Canilozüchter tragen die Kosten für Caniloshirts, wenn gewünscht, gerne aus eigener Tasche.

Züchterseminare

Es geht wieder los: Am 3. September 2020 findet das 1. Züchtergrundseminar unserer Canilozüchter statt, dies gibt es weiterhin wöchentlich jeden folgenden Donnerstag in weiteren 4 Blöcken. Die Veranstaltung findet jeweils um 20.00 Uhr statt.

Alle Canilo Zuchtinteressierte können daran teilnehmen. Für unsere Canilozüchter und unsere Deckrüdenbesitzer ist das Seminar kostenfrei, für alle anderen, die noch nicht als Züchter in der Züchtergruppe des ARCD e. V. eingetragen sind oder in der Deckrüdenliste geführt werden, wird dies kostenpflichtig.

Zur Auffrischung kann das Züchterseminar immer von unseren Züchtern und Deckrüdenbesitzern wiederholt werden.
Nach den 5 Grundseminaren werden auch regelmäßig Weiterbildungsseminare angeboten.

Wichtig: die Seminare bauen aufeinander auf, deshalb ist es gut, wenn die Züchter an allen Terminen teilnehmen könnte.

Termine:

Das erste Züchtergrundseminar der Canilogruppe im ARCD e. V. findet am        
                                                                 3. September 2020 um 20.00 Uhr statt.

Themenblock : 1. Anforderungen an den Züchter und die Zuchtstätte – rechtliche Grundlagen,
                                                                                                                                                       § 11 Tierschutzgesetz
                              2. Vorbereitung einer Verpaarung – Anatomie der Hündin, Anatomie des Rüden
                              3. Ablauf der Verpaarung
   

__________________________________________________________
Das 2. Züchtergrundseminar der Canilogruppe im ARCD e. V. findet am
                                                         10. September 2020 um 20.00 Uhr statt.

Themenblock :
1. normaler Trächtigkeitsverlauf
                                2. Störungen in der Trächtigkeit
__________________________________________________________

Das 3. Züchtergrundseminar der Canilogruppe im ARCD e. V. findet am
                                                         1. Oktober 2020 um 20.00 Uhr statt.

Themenblock –
Geburt
                                   Stadien des Geburtsablaufes  – (Er) Öffnungsphase

                                                                                               – Austreibungsphase
                                                                                               – Nachgeburtsphase
                                   Einfluss des Geburtsablaufes auf die Welpenvitalität
                                   Wurfgröße
                                   Ernährung der Hündin unter der Geburt und Ernährung der säugenden Hündin
__________________________________________________________

Das 4. Züchtergrundseminar der Canilogruppe im ARCD e. V. findet am
                                                            8. Oktober 2020 um 20.00 Uhr statt.

Themenblock  – nachgeburtliches Verhalten und gestörter Geburtsablauf           
                                  1. Versorgung der Welpen und der Hündin nach der Geburt
                                  2. gestörter Geburtsablauf und notwendige Maßnahmen
__________________________________________________________

Das 5. Züchtergrundseminar der Canilogruppe im ARCD e. V. findet am
                                                            15. Oktober 2020 um 20.00 Uhr statt.

ThemenblockWelpen
                                 
Physiologische und anatomische  Besonderheiten beim neugeborenen Welpen

Entwicklungsphasen eines Hundewelpen  -Vegetative Phase    
                                                                                      -Übergangsphase
                                                                                     
-Sozialisierungsphase
Welpenaufzucht von der Geburt bis zur Entwöhnung
Altersgerechte Welpenspielmöglichkeiten
___________________________________________________________

Anmeldung bitte unter: info@canilo.de

Züchtertreffen

Unsere Züchtertreffen finden wieder regelmäßig am 1.Montag im Monat statt, danke an Michel, der uns dies ermöglichen konnte.
Der nächste Termin ist Montag, der 3. August um 20.00 Uhr.
Den Zugang zum Seminar habt, Ihr bereits erhalten. Wir freuen uns auf Euch!
Themenvorschläge, Wünsche, Anregungen und Kritiken, bitte ca. 2 Tage vor dem Termin an info@canilo.de senden, danke!

Unser übergeordneter Zuchtverband ARCD e. V.

Unsere Canilogruppe schließt sich seit Beginn der Canilozucht dem übergeordneten ARCD e.V. (Allgemeiner Rassehunde Club Deutschland e. V.) an und somit uneingeschränkt an dessen Zuchtordnung. Die Ahnentafeln unserer Canilos erhalten wir vom ARCD e. V.

Das bedeutet, dass wir all den züchterischen Bestimmungen des ARCD e. V. unterliegen. Es war für uns eine wichtige Grundvoraussetzung einem übergeordneten, seit Jahren beständigen Verein bei Beginn der Canilozucht im Jahr 2013 beizutreten, denn viel zu oft, werden Vereine aus dem Boden gestampft, um ihre eigenen Regeln intern und nach außen aufzustellen.

Mit dem ARCD e. V. haben wir einen seit 1999 beständigen übergeordneten Zuchtverband, dessen 1. Vorsitzender seit 21 Jahren beständig ist und sich mit viel Engagement auf allen Bereichen zeigt.
Danke das wir ein Teil davon sein dürfen!

Zuchtrichter und Zuchtwarte / ZR+ZW in Ausbildung

Unsere Zuchtwarte und Zuchtrichter sowie unsere Zuchtrichter in Ausbildung verfügen über langjährige Erfahrungen durch ihre eigenen Canilozuchtstätten und haben sich als langjährige, erfahrene Züchter bewährt in der Zucht als Elozüchter, Canilozüchter oder auch in der Zucht von Französischen Bulldoggen und Bolonkas.

Unsere Züchter, wie auch unsere Zucht- und Wesensrichter und Zuchtwarte sowie Anwärter werden regelmäßig in Seminaren und im Anschluss durch Weiterbildungsseminaren geschult. ZR und ZW müssen mehrfach an Zucht- und Wesensbeurteilungen und Wurfabnahmen teilgenommen haben und eine schriftliche Prüfung abgelegt haben, bevor sie dann (die erste Zeit vorerst noch unter Mithilfe eines Zuchtrichters-/Zuchtwartes) eine Wurfabnahme, bzw. eine Zucht- und Wesensbeurteilung eines Hundes selbständig durchführen dürfen.

Natürlich ist es grundsätzlich immer ein Vorteil, einen weiteren Zuchtrichter an der Seite zu haben, besonders wenn mehrere Hunde zur Beurteilung vorgestellt werden. Sehr gut eignen sich auch hierfür unsere jährlichen Sommerfeste.

Unsere Zuchtrichter in der Canilogruppe des ARCD e. V.:

Zuchtrichterin/Zuchtwartin Bettina Brömme:
Züchtertätigkeit: 2002-2012 Elozucht in der EZFG
                               Bolonkazucht seit 2011/ Canilozucht seit Beginn im Jahr 2013  im ARCD e.V.
Januar 2008 – Ernennung zum Zuchtwart der EZFG
März 2011 – Ernennung zum Zuchtrichter der EZFG

Zuchtleitungsmitglied seit Beginn im Jahr 2013
September 2015 – Ernennung zum Ausbilder für Züchter, Zuchtwarte, Zucht- und Wesensrichter in der Canilogruppe des ARCD e. V.

Bettina Brömme, Telefon: 06731 – 5160953, E-Mail: ZL-Bettina@canilo.de

Zuchtrichterin/Zuchtwartin Sandra Lang:
Züchtertätigkeit: Canilozüchterin seit Februar 2014 in der Canilogruppe des ARCD e. V.
14. Juni 2016: Ernennung zum Zuchtwarte, Zucht- und Wesensrichter in der Canilogruppe des ARCD e. V.
Zuchtleitungsmitglied seit 2016

Sandra Lang, Telefon: 08564 – 962630, E-Mail: ZL-Sandra@canilo.de

Zuchtrichter/Zuchtwart in Ausbildung Sabrina Narewski:

Züchtertätigkeit: 2013-2019 Zucht von Französischen Bulldoggen
                               Canilozucht seit September 2018 in der Canilogruppe des ARCD e. V.

Zuchtleitungsmitglied seit 05.12.2019
Zuchtwart-/Zuchtrichteranwärterin seit 16. Mai 2020

Sabrina Narewski, Telefon: 0175- 5422794, E-Mail: ZL-Sabrina@canilo.de

unsere Deckrüden

Empfohlene Decktaxe für unsere Canilodeckrüden

Unsere Deckrüden werden spätestens mit Vollendung des 10. Lebensjahres aus der Zucht genommen. Im Einzelfall kann der Rüde auch weiterhin zum Einsatz kommen, wenn er körperlich und gesundheitlich dazu in der Lage ist.

Ein Deckakt ist ein kräftezehrender Prozess, besonders wenn die Hündin sehr verspielt oder auch unerfahren (zum ersten Mal eingesetzt) ist. Da kommt der „etwas ältere“ Herr schon mal aus der Puste 😊


Ein wichtiges Kapitel in der Canilozucht ist die Inzuchtdepression. Um diese sicher zu verhindern, müssen Rüden deren Nachkommen und weitere Nachkommen in die Zucht gehen vorrübergehend oder auch auf Dauer nach Absprache der Zuchtleitung gesperrt werden.


Die Gesundheit unserer Canilos liegt uns sehr am Herzen, bei auftretenden gesundheitlichen Problemen in einer genehmigten Verpaarung, nicht nur in der Welpenzeit, sondern auch evtl. in den darauffolgenden Monaten/Jahren wird dies umgehend im Cani-Pro festgehalten. Diese Verpaarungen dürfen keinesfalls mehr wiederholt werden!

Das bedeutet nicht zwangsläufig das Hunde aus der Zucht genommen werden müssen, aber die Folge ist, dass die beiden Trägertiere nicht wiederholt verpaart werden dürfen.

Da wir auf ausreichende „Ersatzpartner“ zurückgreifen können, ist dies problemlos möglich eine andere Verpaarung zu vollziehen, um weiterhin eine gesunde Canilozucht zu erhalten.

Züchter/-innnen und Deckrüdenbesitzer die ihr eigenes Interesse, aus welchen Gründen auch immer, vor die Gesundheit der Canilozucht stellen, haben in unserem Caniloprojekt keinerlei Platz!

Gesunde Canilos wünschen sich nicht nur die Züchter, sondern natürlich auch die Familien, die einen Canilo Welpen in ihr Zuhause aufgenommen haben. Als ein Familienmitglied soll sich der Canilo auch lange bester Gesundheit erfreuen.

Damit die Rasse Canilo noch lange gesund erhalten werden kann, muss die Entwicklung der Gesundheit des Rassebestandes regelmäßig einer Kontrolle unterzogen werden. Wir Canilo Züchter setzen uns für eine gesunde Hundezucht ein, brauchen hierfür jedoch auch die Mithilfe der Familien.

Aus diesem Grunde führen wir in diesem Jahr eine Studie zur Gesundheit und Wesensentwicklung des Canilo® durch.

Gerne können an dieser Studie auch Elo® als Vorfahren der Canilo® teilnehmen.

Wir haben einen Fragebogen entwickelt und bitten alle, die unsere Studie unterstützen möchten, den Fragebogen nach bestem Wissen auszufüllen:

Statistik Fragebogen

Wir danken schon jetzt allen Teilnehmern für die Mühe und Unterstützung, die uns helfen wird, den Canilo weiter so gesund zu erhalten, wie bisher und auch die Wesensentwicklung des Canilos als alltagstauglichen Familienhund weiter zu fördern!